Ausgabe 2/2019 Demokratie neu stärken

Das Vertrauen in die Demokratie schwindet. Demokratiemüdigkeit macht sich breit. Mehr denn je zeigt sich, dass die Demokratie kein Selbstläufer ist. Die fünf Hauptbeiträge der Ausgabe plädieren für eine lebendige demokratische Kultur gegen ihre Gefährdung.

Editorial

Schwerpunkt-Thema: Demokratie neu stärken

Wolfgang Thierse Seriosität, Anstand, Respekt... Der Ton macht die Musik?

Zum Stil politischer Kommunikation in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung

Artikel-Vorschau

Rolf Ahlrichs Gegen die Gefährdungen der Demokratie

Chancen einer partizipativen Demokratiebildung im Verein

Artikel-Vorschau

Oliver Hidalgo Normativ theoretische Dimensionen der Demokratie in Geschichte und Gegenwart

Das Konzept der demokratischen Antinomien

Artikel-Vorschau

Arts & ethics "Nothing Beats A Nice Cup of Tea And The Breaking News!"

Acryl auf Plane, 2018

Wahrscheinlich ist die dargestellte kontemplative Szene in unserer heutigen Zeit schon anachronistisch: Ein Mann sitzt entspannt am Frühstückstisch und liest seelenruhig die Tageszeitung, um sich auf dem neuesten Stand zu halten und sich seine eigene Meinung zu bilden. Die fröhliche Farbgebung, der lockere Pinselduktus und die friedliche Atmosphäre des Bildes deuten eher auf eine Urlaubssituation, denn auf ein Alltagsszenario hin. Aber wäre es nicht manchmal wünschenswert, wenn wir generell in den Prozess, in dem wir uns ein Bild von der Welt machen, wieder mehr Ruhe und Reflexion einkehren lassen könnten? Und trotz Globalisierung,Digitalisierung und ständiger Katastrophen-Nachrichten einen kühlen Kopf bewahren sollten? Denn das ist langfristig notwendig, um eine demokratische Gesellschaft aufrecht zu erhalten. Und dazu gehören auch die Freude und der Genuss an der ungestörten morgendlichen Tasse Tee – nicht nur im Urlaub! (Stefanie Lieb)

Artikel lesen

Weitere Inhalte

Kommentar "Vertrauen in die Demokratie stärken"

Notizen zum Gemeinsamen Wort der Kirchen

Artikel lesen

Abschied Chefredakteur DDr. Richard Geisen im Ruhestand

Artikel lesen

Buchbesprechungen

Felix Geyer, Jonas Hagedorn, Anna Maria Riedl, Werner Veith (Hgg.), Europa verkauft und verführt?, (Friedhelm Hengsbach, Ludwigshafen)
Georg Cremer, Deutschland ist gerechter, als wir meinen, (Lars Schäfers, Mönchengladbach)
Konrad Hilpert, Ethik der Menschenrechte, (Arno Anzenbacher, Mainz)
Andreas Fisch (Hrsg.), Gut wirtschaften, (Max Niehoff, Hamburg)
Marco Bonacker, Gunter Geiger (Hg.)Grenzen – der Rechtsstaat und die Herausforderung Migration, (Marius Menke, Osnabrück)
Herbert Meyer, Medizin als Heilsversprechen, ( Klother, Dortmund)
Martin Dabrowski, Judith Wolf, Karies Abmeier (Hg.) Umweltpolitik: global und gerecht, (Detlef Herbers)

Artikel lesen

Summaries / Résumés

Summaries in englisch / Résumés en francaise

Artikel lesen

Bleiben Sie informiert

Probe-Abonnement

Wollen Sie Amosinternational kennenlernen? Bestellen Sie jetzt zwei Ausgaben zum Vorzugspreis von nur 15€.