Ausgabe 4/2016 Umstrittener Pluralismus

Mit Migration und den weiteren Ursachen der zunehmenden gesellschaftlichen Pluralisierung ist eine Vielzahl von Probleme verbunden, die in den Beiträgen dieses Heftes thematisiert werden.

Heft 4/2016 als PDF

Editorial

Schwerpunkt-Thema: Umstrittener Pluralismus

Christof Mandry (Frankfurt) Wie viel Pluralismus verträgt die Gesellschaft?

Es geht nicht nur um die Vielfalt der Religionen und Kulturen

Artikel-Vorschau

Hansjörg Schmid (Fribourg/Schweiz) Ein gottgewollter Wettstreit in guten Werken

Sozialethische Reflexionen zu Islam und Pluralismus

Artikel-Vorschau

Sándor Fazakas (Debrecen/Ungarn) Gesellschaftlicher Zusammenhalt oder Vereinheitlichung kollektiver Identitäten?

Eine Bestandsaufnahme der jüngsten gesellschaftlichen Entwicklungen in Ungarn und des kirchlichen Reflexionspotenzials

Artikel-Vorschau

Christoph Baumgartner (Utrecht/Niederlande) Religiöse Diversität in den Niederlanden

Zwischen historischer Signatur und gesellschaftlicher Herausforderung

Artikel-Vorschau

Andreas Fisch (Dortmund) Gesetzestreue – Verfassungspatriotismus– Leitkultur

Was lässt sich redlich von Zuwanderern einfordern?

Artikel-Vorschau

Arts & ethics guerilla_exil II 28

Während Abweichung als Methode im Kampf um die Ressource Aufmerksamket so alltäglich wurde, dass die Werbewirtschaft mit Guerilla-Marketing und ähnlichem die künstlerischen Handlungsmuster längst kopiert, ist das freiwillig gewählte Exil keine übliche Form künstlerischen Auftretens. Ursula Kreutz entschied sich 2010 bei einem internationalen Kunstprojekt in einem Waldstück bei Nürnberg für ihre Form des Exils: Ein lichtdurchlässiges Tarnzelt markierte den Ort für eine mehrfach abgewandelte Performance, die Künstlerin verschmolz in ihrer Tarnkleidung mit der Umgebung.

Artikel-Vorschau

Weitere Inhalte

Interview „Wir sind längst eine bunte Einwanderungsgesellschaft“

Lamya Kaddor (Duisburg) im Interview über Einwanderung, Integrationshindernisse und den Mehrwert kultureller Vielfalt

Artikel-Vorschau

Buchbesprechungen

Elke Mack, Eine Christliche Theorie der Gerechtigkeit, (Christian Spieß, Linz)
Stefan Federbusch, Nachhaltig wirtschaften – gerecht teilen, (Nils Stockmann, Münster)
Wolfgang Schmidbauer, Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach, (Volker Born, Wiesbaden)
Michelle Becka, Ethik des Strafvollzugs, (Christoph Giersch, Gelsenkirchen)
Martin Dabrowski, Judith Wolf (Hg.), Zukunftsfrage Pflegeethik, (Marco Bonacker, Fulda)
Kurt Remele, Die Würde des Tieres ist unantastbar, (Michael Schramm, Stuttgart)
Marco Bonacker, Religiöse Identität und theologische Ethik, (Lars Schäfers, Königswinter)

Artikel-Vorschau

Tagungsbericht Flucht – Zuwanderung – Integration

Multidisziplinäre und normative Vergewisserungen zu Herausforderungen der Migration
von Stephanie Steininger, Linz (Linz)

Artikel-Vorschau

Summaries / Résumés

Summaries in english / Résumés en francaise

Artikel-Vorschau

Bleiben Sie informiert

Probe-Abonnement

Wollen Sie Amosinternational kennenlernen? Bestellen Sie jetzt zwei Ausgaben zum Vorzugspreis von nur 15€.